Trauerbegleitung

Trauerbegleitung in Herne

Wir, das Herner Bestattungsunternehmen Fabri, wollen Ihnen bei der Bewältigung Ihrer Trauer helfen: In unserem Trauercafé begegnen sich Menschen, die etwas gemeinsam haben: Sie alle haben einen Verlust erlitten und trauern um eine geliebte Person.

 

Unsere Mitarbeiterinnen haben stets ein offenes Ohr für Sie. Wenn der Schmerz droht, überhand zu nehmen und Sie das Gefühl haben, damit nicht allein fertig zu werden, helfen wir Ihnen gerne, eine psychologische Trauerbegleitung für Sie zu finden. 

Besuchen Sie uns in unserem Trauercafé in Herne

Nach dem Tod eines lieben Menschen läuft das Leben draußen so „normal“ weiter. Sie aber fühlen sich nicht „normal“. Sie fühlen richtig! 

 

Trauer verändert die Menschen und auch ihre Sichtweise auf andere. Sie werden bei uns feststellen: "Ich bin nicht allein!“. In unserem Trauercafé begegnen Ihnen Frauen und Männer, mit denen Sie Ihre Erfahrung von Verlust und Trauer teilen können, es aber nicht müssen. Vielleicht kommen Sie auch einfach vorbei und hören NUR zu. Unser ehrenamtliches Team ist für Sie da: Wir hören zu, fühlen mit und verstehen!

 

Wir treffen uns zu Kaffee und Kuchen an folgenden Freitagen:

  • 19. August 2016
  • 21. Oktober 2016
  • 16. Dezember 2016

Fühlen Sie sich herzlich eingeladen, uns jeweils in der Zeit von 15 bis 17 Uhr im Lutherhaus (Lutherstraße 1, 44625 Herne) zu besuchen.


Trauerhilfe für junge Menschen

Seit fünf Jahren steht „klartext!“ Jugendlichen und jungen Erwachsenen zur Seite, die eine Trauererfahrung gemacht haben. Das Angebot wird von erfahrenen Mitarbeiterinnen des Kinder- und Jugendhospizes Balthasar betreut, die dreimal in der Woche via Internet und Sorgentelefon erreichbar sind, um trauernden jungen Menschen Hilfestellungen zu geben, wie sie mit dem erlittenen Verlust umgehen können…

 

www.klartext-trauer.de

(aus: Der Dom, Nr. 48)


„Trauern ist wie ein großer Felsbrocken:

Wegrollen kann man ihn nie!

Zuerst versucht man,

nicht darunter zu ersticken.

Dann hackt man ihn Stück für Stück kleiner…

…und den letzten Brocken

steckt man sich in die Hosentasche

und trägt ihn ein Leben lang mit sich.“